Musterstudienplan uni jena soziologie

Sociology and Social Research at the University of Cologne is a theory-driven, empiracally oriented field of study. The programme therefore focuses not only on sociological theories but also on methods and statistics used in th social sciences. Read more Fünf davon stellen wir euch im Blog vor 👉 blog.uni-jena.de/…/fuenf-nuetzliche-tools-der-uni-…/ Jena has one of the top sociology institutes in Germany. In the current university ranking by the CHE, it received excellent marks for student support services, methodological training, and the overall study situation. The study programme includes courses in qualitative and quantitative methods of emperical social research. Furthermore, seminars on research practice offer students the opportunity to gain own research experiences. The selection of one of the three offered areas of concentration as well as the interdisciplinary integration of different study programmes allow an individual and flexible study structure. Hurra! 🤩Die EU hat uns als eine von 20 deutschen Universitäten ausgewählt, gemeinsam mit unseren Partnern eine “Europäische Universität” 🇪🇺 zu bilden. Wir gehen gemeinsam mit den traditionellen #Stadtuniversitäten in Coimbra (Portugal), Alexandru Ioan Cuza in Iasi (Rumänien), Pavia (Italien), Poitiers (Frankreich), Salamanca (Spanien) und Turku (Finnland) an den Start und laden Studierende, Lehrende und Forschende, Wirtschaft sowie alle Bürgerinnen und Bürger zum mitmachen ein.

➡️Mehr dazu: www.uni-jena.de/200709_EC2U #EU #HighEd If you are a national of one of the countries below, or if you have recently completed a qualification equivalent to a UK Bachelors degree or higher in one of these countries, you will normally meet our English requirements. Note that qualifications obtained by distance learning or awarded by studying outside these countries cannot be accepted for English language purposes. Mehr dazu 👉 www.uni-jena.de/200720_Smartesnanoblatt Bestens geeignet, um die Klimaforschung und die Datenwissenschaften voranzubringen! Ein neuer Hochleistungsrechner ist am Institut für Datenwissenschaften des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Jena in Betrieb gegangen. 5856 Rechenkerne und ein 49 Terrabyte großer Hauptspeicher verleihen dem HPDA-Cluster eine maximale Rechenleistung von rund 700 TFlops und helfen, die digitale Transformation in Deutschland voranzubringen. Die Einweihung fand heute in Anwesenh… eit des Thüringer Wissenschaftsministers Wolfgang Tiefensee am Rechenzentrum der Friedrich-Schiller-Universität Jena statt, wo der Superrechner namens „Kratos“ steht. Unser Vizepräsident für Forschung Prof. Dr. Georg Pohnert sagte dazu: „Wissenschaftliche Kreativität wird hier durch großzügige Rechenkapazität unterstützt und wir von der Universität Jena freuen uns sehr, daran teilhaben zu dürfen.” Mehr Infos hier ➡️ www.uni-jena.de/200709_HPDAneu The Master of Arts in Social Theory includes four sub disciplines: sociology, political science, philosophy, and applied ethics.